Reiner Elsmann Immobilien

Reiner Elsmann Immobilien

Die alten Stromzähler haben ausgedient

Neue Messsysteme unterstützen die Energiewende

Mit dem Umbau unseres Energiesystems hin zu mehr erneuerbaren Energien steigen die Anforderungen an einen sicheren Netzbetrieb. Stromerzeuger und -verbraucher sollen über ein intelligentes Netz miteinander verknüpft werden. Dabei helfen zukünftig neue, intelligente Messsysteme – die sogenannten Smart Meter.

Das Smart Meter löst ab 2020 nach und nach die bekannten analogen Stromzähler ab. Es besteht aus dem digitalen Stromzähler und einer gesicherten Kommunikationseinheit. Damit werden Daten zwischen Stromverbrauchern, Erzeugern, Betreibern der Stromnetze und Energielieferanten austauscht. Die Hauptaufgabe von Smart Meter ist die bessere Auslastung des Stromnetzes, die Senkung der Energiekosten und eine Steigerung von Effizienz und Komfort.

Mit einem digitalen Stromzähler kann nicht nur der aktuelle Zählerstand, sondern der tatsächlichen Stromverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit gemessen werden. Nutzer können ihren Stromverbrauch beziehungsweise auch die Einspeisung ihres Stroms aus Solarzellen vom Dach komfortabler managen und von neuen Tarifen profitieren. 

Künftig muss kein Ablesedienst mehr ins Haus kommen. Die Smart-Meter-Gateways sind so ausgelegt, dass sie auch den Gas-, Wasser- oder Wärmeverbrauch verarbeiten können. 

Der Bundestag hat bereits im August 2016 das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende beschlossen. Ab einem jährlichen Stromverbrauch von mehr als 10.000 Kilowattstunden ist der Einbau eines intelligenten Messsystems von Anfang an Pflicht. Ab 2020 erweitert sich die Einbaupflicht auch auf Stromverbraucher mit einem Verbrauch ab 6.000 Kilowattstunden. Darunter können zum Beispiel Haushalte fallen, die ein Elektroauto oder eine Wärmepumpe haben. Stromverbraucher müssen die  neuen Geräte nicht selbst einzubauen. Das ist vielmehr die Aufgabe des örtlichen Netzbetreibers. Er gibt Auskunft darüber, wann und wie der bisheriger Stromzähler umgerüstet wird.

20.11.2020, https://www.ownersclub.immo/blog/2020/11/18/die-alten-stromzaehler-haben-ausgedient-neue-messsysteme-unterstuetzen-die-energiewende/

Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.
TOP Angebot
229.000 €

Haus (Mehrfamilienhaus) zum Kauf, Baujahr 1910
47546 Kalkar
Wonfläche ca. 139 m², 6 Zimmer, Grundstück ca. 74 m²

Ihr persönlicher Kontakt

Rainer Elsmann Immobilien GmbH
Ihr Immobilienpartner vor Ort
Eltener Markt 15
46446 Emmerich-Elten

Telefon:+49 (0)2828 92199
Email:info at elsmannimmobilien dot de